Weiter zum Hauptinhalt Weiter zum Fußbereich

Tipps für die Ordnung auf Reisen

So behältst du den Überblick!

Hey du!

Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Blogbeitrag, in dem ich dir wertvolle Tipps für die Ordnung auf Reisen gebe. Mir ist klar, wie wichtig es ist, das Reisegepäck gut organisiert zu haben, um unterwegs den Überblick zu behalten und entspannt das Reisen zu genießen. Los geht’s mit hilfreichen Tipps zum Reisegepäck!

  1. Gepäck 3/4 voll packen: 
    Eine der goldenen Regeln beim Packen lautet, das Gepäckvolumen nicht komplett auszunutzen. Lasse etwa ein Viertel des Platzes frei, da du während deiner Reise ziemlich wahrscheinlich noch das ein oder andere Ding unbedingt mitnehmen willst.
  2. Kleidung rollen statt falten: 
    Um unschöne Knitterfalten in deiner Kleidung zu vermeiden, empfehle ich dir, deine Kleidungsstücke statt zu falten lieber zu rollen. Zudem sparst du Platz.
  3. Kleidung aufrecht stellen: 
    Wenn du schnell und einfach auf deine Kleidung zugreifen möchtest, dann stelle sie wenn möglich hochkant hin. So musst du nicht den gesamten Inhalt durchwühlen, um das zu finden, was du suchst.
  4. Rucksack mit vielen Außentaschen: 
    Wenn du dich für einen Reiserucksack entscheidest, achte darauf, dass er außen viele Taschen hat. Dadurch kannst du kleine Gegenstände wie Reiseführer, Wasserflaschen oder Sonnencreme separat verstauen und schnell griffbereit haben.
  5. Plastiksack als Feuchtigkeitsschutz: 
    Um dein Gepäck vor Feuchtigkeit zu schützen, lege einen großen Plastiksack, zum Beispiel einen 120-Liter-Müllsack, auf den Boden deines Rucksacks. Diesen Sack kannst du später auch als Sitzunterlage im Wald oder notfalls auch mal als Regenschutz verwenden.
  6. Mein Reiseseil (3m lang):
    Um die Reißverschlüsse deines Rucksacks zu entlasten und die Schlaufen sowie Tragegurte zu schützen, verschnür deinen Rucksack zusätzlich mit einem Seil. Dadurch hast du einen guten Griff und du weißt sofort, wo der Rucksack ist, wenn er auf dem Flughafen-Gepäckband anrollt. Auch dient so ein Seil z.B. als Wäscheleine oder beim Holz sammeln für das Lagerfeuer.
  7. Kosmetika in einem hängenden Kulturbeutel: 
    Um deine Kosmetikartikel griffbereit zu haben und Platz zu sparen, verwende einen hängenden Kulturbeutel. So ist alles übersichtlich sortiert und du hast ihn griffbereit zur Hand. Verpacke Flüssigkeiten zusätzlich in stabilen Gefrierbeuteln, das schützt deine Sachen, falls mal was ausläuft.
  8. Beutel statt Boxen:
    Statt sperriger Boxen nutze Beutel zur Aufbewahrung. Sie nehmen weniger Platz weg, da sie sich besser an den vorhandenen Raum anpassen. Zudem bleiben Boxen groß, auch wenn sie leer sind.
  9. Schuhe einzeln in Plastiktüten verpacken: 
    Um Platz im Reisegepäck zu sparen und deine Kleidung sauber zu halten, packe deine Schuhe einzeln in durchsichtige Plastiktüten. Schmutz oder Gerüche bleiben dann beim Schuh und du kannst effizienter packen. 
  10. Verwende durchsichtige und farbige Beutel: 
    Um Dinge, die zusammengehören, leichter wiederzufinden, nutze durchsichtige und farbige Beutel. Dadurch behältst du den Überblick und kannst schnell auf das Gewünschte zugreifen.
  11. Mottenschutz mit Lavendelsäckchen und Zedernholz: 
    Motten sind definitiv unerwünschte Gäste im Reisegepäck. Lege Lavendelsäckchen oder Stücke von Zedernholz in dein Reisegepäck. Diese natürlichen Mittel halten die kleinen Flieger fern und sorgen für einen angenehmen Duft.

Haben dir die Tipps geholfen, dein Reisegepäck besser zu organisieren? In meinem Buch Let’s guide – Kleines Handbuch zur Reiseleitung findest du darüber hinaus Packlisten, die mir auf meinen Touren geholfen haben, die richtigen Dinge mitzunehmen. Schau mal hier: www.lets-guide.com

Mit deiner gut durchdachten Ordnung kannst du das Reisen in vollen Zügen genießen und dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: die schönen Erlebnisse und Abenteuer unterwegs!

Herzliche Grüße

Dirk Brueckner

Über den Autor

Dirk